Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Blickwinkel91 – Digitale Marketingkonzepte GmbH

1. Allgemeines – Geltungsbereich

1.1. Alle Lieferungen und Dienstleistungen erfolgen ausschließlich zu den nachstehenden AGB. Diese sind wesentlicher Bestandteil für das Zustandekommen einer Geschäftsbeziehung (Vertrag) zwischen dem Auftraggeber (im Weiteren „Kunde“ genannt) und Blickwinkel91 – Digitale Marketingkonzepte GmbH (im Weiteren „Blickwinkel91“ genannt). Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden ausdrücklich nicht Vertragsinhalt, auch wenn Ihnen seitens Blickwinkel91 nicht ausdrücklich widersprochen wird. Eine Abänderung oder Aufhebung einzelner Punkte ist nur dann gültig, wenn diese durch „Blickwinkel91“ schriftlich bestätigt wurde.

1.2. Der Kunde versichert, Blickwinkel91 ausschließlich im Rahmen seiner gewerblichen und beruflichen Tätigkeit im Sinne von § 14 BGB zu beauftragen.

1.3. Diese AGB gelten auch für zukünftige und sich wiederholende Geschäftsbeziehungen mit einem Kunden, ohne dass ein erneuter und zusätzlicher Hinweis erforderlich ist.

2. Angebot und Vertragsabschluss

2.1. Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf und die Vermietung von Waren und Dienstleistungen. Unsere Angebote in digitaler oder schriftlicher Form sind freibleibend und unverbindlich.

2.2. Mit Registrierung im Kundenbereich akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen. Diese sind über einen Link im Registrierungsprozess einsehbar. Sie können über die Druckfunktion Ihres Browsers gedruckt oder elektronisch gesichert werden. Die jeweils aktuellste Version unserer AGB sind auf unserer Webseite unter https://www.mybrickbox.de/agb hinterlegt.

2.3. Sie können ein verbindliches Kaufangebot über das Online-Warenkorbsystem abgeben. Dabei werden die zum Kauf beabsichtigten Waren und Dienstleistungen im „Warenkorb“ abgelegt. Sie können dort jederzeit Änderungen vornehmen oder den Bestellvorgang abbrechen. Nach Registrierung im Kundenbereich und der Aktivierung des verbindlichen Bestellprozesses werden die Bestelldaten und Zahlungsbedingungen noch einmal angezeigt. Mit Absenden der Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot bei uns ab.

2.4. Die Annahme des Angebotes erfolgt unverzüglich nach Bestellung durch Bestätigung in Textform, z.B. durch E-Mail.

2.5. Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsabschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail und ist zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

2.6. Soweit Blickwinkel91 sich zur Erbringung der angebotenen Dienste Dritter bedient, werden diese nicht Vertragspartner des Kunden, sofern nichts anderes vereinbart wurde.

3. Vergütung, Zahlung und Fälligkeit

3.1. Alle Dienstleistungen und Produkte bleiben im Rahmen des erweiterten Eigentumsvorbehaltes bis zur vollständigen Zahlung aller Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Kunden im Eigentum von Blickwinkel91. Alle Preise und Honorare von Blickwinkel91 verstehen sich zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.

3.2. Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sie werden im Laufe des Bestellvorganges ausgewiesen, soweit die versandkostenfreie Lieferung nicht Teil des Angebotes ist.

3.3. Die Zahlungsmöglichkeiten sind auf der Webseite im Footer unter der entsprechenden Bezeichnung ausgewiesen, über die Artikelbeschreibung oder im Rahmen einer individuellen Vereinbarung geregelt.

3.4. Wiederkehrende Entgelte werden grundsätzlich zu Beginn der Abrechnungsperiode berechnet.

3.5. Die Abrechnung von Webseiten und Onlineservices (z.B. Verzeichnisservice) beginnt mit deren Aktivierung oder spätestens 2 Monate nach Auftragserteilung. Konfigurationsleistungen werden bei Aufnahme der Arbeiten fällig.

3.6. Bei einmaligen Aufträgen, die über einen längeren Zeitraum erbracht werden, erfolgt eine Vergütung über Abschlagszahlungen oder Teilabrechnungen.

3.7. Eine Rechnung gilt auch dann als zugestellt, wenn diese per Email versendet wurde. Der Kunde kann innerhalb von 8 Tagen ab Zugang der Rechnung schriftlich widersprechen. Erfolgt in dieser Zeit kein Widerspruch, gilt die Abrechnung in Umfang und Höhe als akzeptiert.

3.8. Blickwinkel91 ist berechtigt, Preise, Konditionen und AGB nach einer angemessenen Ankündigungsfrist anzupassen, sofern diese für den Kunden unter Berücksichtigung der Interessen von Blickwinkel91 zumutbar sind. Die Änderungen müssen schriftlich oder per E-Mail mitgeteilt werden.

3.9. Während eines Zahlungsverzuges des Kunden kann Blickwinkel91 Zinsen von 3% über dem Diskontsatz der Deutschen Bundesbank ohne besonderen Nachweis als Entschädigung verlangen. Unabhängig davon bleibt das Recht zur Geltendmachung von nachgewiesenen höheren Schäden. Ist der Kunde mehr als zwei Monate mit der Bezahlung einer Rechnung in Verzug, kann Blickwinkel91 die Bereitstellung der Dienstleistungen und Angebote von Blickwinkel91 vorübergehend einstellen oder den Vertrag fristlos kündigen.

3.10. Im Falle der fristlosen Kündigung zahlt der Kunde als Schadensersatz an Blickwinkel91 den Betrag, den er als festes Entgelt zahlen müsste, wenn der Vertrag bis zu dem Tag fortgesetzt würde, an dem er bei Erklärung der nächstmöglichen ordentlichen Kündigung enden würde. Der Schadensersatzanspruch wird mit Zugang der außerordentlichen Kündigung fällig.

4. Vertragslaufzeit, Vertragsänderungen, Kündigung

4.1. Alle regelmäßigen Dienstleistungen sind nach der Mindestlaufzeit jeweils zum Vertragsende mit einer Frist von vier Wochen kündbar, sofern nicht andere Regelungen getroffen wurden.

4.2. Vertragsänderungen und Kündigungen müssen jeweils in Schriftform oder per E-Mail erfolgen.

4.3. Blickwinkel91 ist es gestattet, die Produkte und Dienstleistungen zu aktualisieren und weiterzuentwickeln. Ein Anspruch des Kunden darauf besteht aber nicht. Wird die Bereitstellung der angebotenen Dienste durch rechtliche, technische oder kommerzielle Rahmenbedingungen unverhältnismäßig erschwert, behält sich Blickwinkel91 vor, das Produkt oder den Dienst einzustellen, zu ändern oder die Vergütung anzupassen.

4.4. Änderungen gelten als genehmigt, wenn der Kunde nicht im Laufe eines Monats schriftlich oder per E-Mail widerspricht oder kündigt. Blickwinkel91 wird in der Ankündigung auf Fristen und Folgen ausdrücklich hinweisen.

5. Webseiten und Domains

5.1. Blickwinkel91 stellt Webseiten „as a Service“ zur Verfügung und räumt den Kunden das Recht zur Nutzung im Rahmen der vereinbarten Laufzeiten und Leistungspakete ein.

5.2. Der Leistungsumfang definiert sich aus der Beschreibung des jeweils gebuchten Leistungspaketes und kann aus der Auftragsbestätigung entnommen werden.

5.3. Für die vereinbarte Nutzungsdauer erhält der Kunde das nicht ausschließliche Recht, die Webseitenplattform incl. Updates und Upgrades zu nutzen. Eine Übertragung der Rechte an Dritte durch den Kunden ist nicht gestattet.

5.4. Blickwinkel91 wird die Webseite im Rahmen einer einmaligen Pauschale mit den kundenseitig zugelieferten Daten erstmalig konfigurieren, im Rahmen der monatlichen Betreuungspauschale hosten und im branchenüblichen Umfang aktualisieren und pflegen. Umfassende Umgestaltungen sind nicht Bestandteil der Serviceleistung und können separat kostenpflichtig beauftragt werden.

5.5. Der Kunde hat die Möglichkeit, weitere Leistungen, z.B. Texterstellung, Fotografie und onsite-Suchmaschinenoptimierung nach Bedarf kostenpflichtig zuzubuchen.

5.6. Bei der Buchung und Verwaltung von Domains wird Blickwinkel91 nur als Vermittler tätig. Ob die Domains zugeteilt werden oder ob diese frei von Rechten Dritter sind, können wir nicht garantieren.

6. Onlinemarketing

6.1. Aus technischen Gründen und zur Sicherstellung von vereinbarten Zielen ist es nicht zulässig, zeitgleich selbst oder über Drittanbieter Leistungen im gleichen Tätigkeitsgebiet zu erbringen. Etwaige frühere oder noch laufende Aktivitäten sind Blickwinkel91 vor Tätigkeitsaufnahme mitzuteilen.

6.2. Blickwinkel91 weist den Kunden darauf hin, dass medizinische Produkte und Leistungen Werbebeschränkungen unterliegen können.

6.3. Blickwinkel91 geht zur Erfüllung des Auftrages Verträge im Namen des Kunden bei Drittanbietern ein (z.B. mit E-Mail-Providern, sozialen Netzwerken oder Branchenverzeichnissen). Der Kunde verschafft sich eigenständig Kenntnisse zu den jeweiligen Nutzungsbedingungen und erteilt dazu eine schriftliche Vollmacht an Blickwinkel91. Auf Nachfrage stellt Blickwinkel91 die erforderlichen Internetadressen bereit.

6.4. In bestimmten Fällen werden nach vorheriger Absprache mit Drittanbietern im Namen und auf Rechnung des Kunden Verträge über kostenpflichtige Leistungen abgeschlossen. Der Kunde verpflichtet sich, die anfallenden Kosten zu erstatten.

6.5. Zur Pflege von Listings und für unseren Standort-Check nehmen wir auch Dienstleistungen der Firma YEXT, One Madison Avenue, 5th Floor, New York, NY 10010, USA in Anspruch. Die Datenschutzrichtlinien der Firma YEXT sind unter dem Link https://www.yext.de/privacy-policy einsehbar.

6.6. Blickwinkel91 stellt manuell und softwaregestützt Inhalte für Verzeichnisse zur Verfügung. Die Übernahme obliegt dem Drittanbieter. Art und Umfang einer Veröffentlichung oder deren Zeitpunkt kann nicht durch Blickwinkel91 beeinflusst werden.

6.7. Das Kampagnenmanagement im Suchmaschinenmarketing wird von Blickwinkel91 im Rahmen von vereinbarten Zielen und Budgets selbstständig verwaltet. Spätere Strategieanpassungen sind nach erneuter Abstimmung mit dem Kunden möglich.

6.8. Die Bereitstellung bzw. Optimierung von Zielseiten für die Verwendung im Suchmaschinenmarketing ist nicht Bestandteil der Betreuung.

6.9. Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, erbringt Blickwinkel91 wegen der hohen Relevanz der Suchmaschine Google die Leistung Suchmaschinenoptimierung ausschließlich im Hinblick auf die Ergebnisse der Suchmaschine Google.

6.10. Die Algorithmen sowie die Darstellung der Ergebnislisten, insbesondere ihre Sortierung, liegen ausschließlich im Ermessen des jeweiligen Suchmaschinenbetreibers. Dem Kunden ist bekannt, dass Blickwinkel91 hierauf keinen Einfluss hat.

6.11. Blickwinkel91 kann ähnliche Suchbegriffe verschiedener Kunden optimieren bzw. bewerben und wird dabei keinem Kunden Vorrang geben. Ein Recht auf Konkurrenzausschluss kann nicht gewährt werden.

6.12. Die Ergebnisse in der Suchmaschinenoptimierung werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst. In bestimmten Fällen kann das Ziel nur mit erhöhtem Aufwand erreicht werden. Hier behalten wir uns vor, im Rahmen einer vorherigen Absprache eine Zusatzhonorierung zu vereinbaren.

6.13. Die Funktionsweise von Suchmaschinen bedingt die Einhaltung bestimmter technischer und inhaltlicher Eigenschaften von Internetseiten. Um eine Optimierung in diesem Bereich zu ermöglichen, stellt der Kunde den technisch / inhaltlichen Zugriff durch Blickwinkel91 auf die Webseite sicher.

7. Freigaben

7.1. Alle Teilschritte innerhalb eines Projekts erfordern eine schriftliche Freigabe durch den Kunden. Hier gilt insbesondere die Mitwirkungspflicht unter Punkt 9.

7.2. Texte und Arbeitsergebnisse sind innerhalb von einer Woche durch den Kunden freizugeben. Erfolgt innerhalb dieser Frist kein Änderungswunsch oder beauftragt der Kunde Blickwinkel91 mit dem Beginn etwaiger Folgeschritte, gilt das Ergebnis als akzeptiert und freigegeben.

7.3. Nach einer aktiven oder stillschweigenden Freigabe können die Arbeitsergebnisse durch Blickwinkel91 abgerechnet werden.

8. Technische Limitierung

8.1. Bei Reproduktionen in allen Druckverfahren sind Abweichungen zwischen Original, Andruck und Muster möglich und können nicht beanstandet werden. Auf Wunsch kann gegen Aufpreis ein Proof erstellt werden. Je nach Druckverfahren und bedrucktem Material sind ebenfalls Farbdifferenzen möglich.

8.2. Farb- und Formatabweichungen ergeben sich auch bei der Wiedergabe von Webseiten. Eine absolut identische Darstellung auf allen Ausgabegeräten ist technisch bedingt nicht möglich.

Aufgrund des ständigen technischen Fortschritts und der Vielzahl unterschiedlicher Endgeräte, Betriebssysteme, Browser und Software-Versionsstände kann Blickwinkel91 keine fehlerfreie Darstellung auf allen Bildschirmen und Geräten garantieren.

9. Mitwirkungspflicht des Kunden

9.1. Es ist ausschließlich Sache des Kunden, die wettbewerbs-, marken-, urheber-,
 namens-, persönlichkeits-, datenschutzrechtliche oder sonstige Zulässigkeit und etwaige Pflichtangaben in Bezug auf die verwendeten Inhalte und Gestaltungen vor Veröffentlichung der Leistungsergebnisse von sich aus zu klären bzw. klären zu lassen – sofern möglich bereits vor Erteilung des Leistungsauftrags. Blickwinkel91 obliegt keine rechtliche Prüfungspflicht hinsichtlich der Inhalte und Angaben.

9.2. Der Kunde ist verpflichtet, Blickwinkel91 die für die Erbringung der vereinbarten Leistungen notwendigen Informationen vollständig und rechtzeitig zur Verfügung zu stellen. Gegenstände und / oder Informationen des Kunden, die zur Leistungserbringung durch Blickwinkel91 erforderlich sind, müssen zum vereinbarten Termin frei Haus an Blickwinkel91 geliefert werden. Die Nachteile durch Zulieferung ungeeigneter, fehlerhafter oder unvollständiger Informationen geht zu Lasten des Kunden.

9.3. Blickwinkel91 weist darauf hin, dass zur Freischaltung von Verzeichniseinträgen gelegentlich die Mitwirkung des Kunden, z.B. durch Aktivierung eines Bestätigungslinks, Übermittlung eines Codes oder der Komplettierung von Formularen erforderlich ist.

9.4. Blickwinkel91 kann im Projektverlauf Besprechungsprotokolle anfertigen und dem Kunden schriftlich oder per E-Mail übersenden. Erfolgt nicht binnen drei Werktagen ein Widerspruch auf gleichem Wege, werden die enthaltenen Vereinbarungen rechtsverbindlich.

9.5. Spätestens mit der Abnahme von Waren oder Dienstleistungen gelten die hierfür zur Verfügung gestellten Informationen als vollständig und richtig erteilt. Muss ein Konzept oder eine sonstige Leistung aufgrund der Korrektur bereits erteilter Informationen und infolge des Nachreichens von Informationen abgeändert werden, gilt dies stets als Erweiterung des Leistungsumfanges. Dieser Mehraufwand wird zu den aktuell gültigen Stundensätzen berechnet.

9.6. Blickwinkel91 kann außerdem sämtliche Aufwendungen ersetzt verlangen, die im Rahmen des Vertragsverhältnisses angefallen sind und die infolge der Pflichtverletzung des Kunden vergeblich waren oder zusätzlich erbracht werden mussten. Ein weitergehender Anspruch auf Schadenersatz wegen Pflichtverletzung oder aus § 642 BGB bleibt unberührt.

10. Änderungswünsche

10.1. Bis zur Abnahme kann der Kunde Änderungen des Leistungsgegenstandes verlangen. Die Anzahl der kostenfreien Korrekturrunden ist im Angebot definiert. Zusätzliche Änderungswünsche werden zum Stundensatz von € 95,--, jedoch mindestens € 47,50 berechnet, sofern keine anderweitige Regelung getroffen wurde.

10.2. Blickwinkel91 ist zur Durchführung der Änderungswünsche verpflichtet, es sei denn, die Änderungen sind nach dem Stand der Technik nicht umsetzbar. Ergibt die Prüfung der Änderungswünsche, dass sich deren Durchführung auf das vertragliche Leistungsgefüge
(z. B. Kostenumfang, Fristen, Abnahmemodalitäten, Leistungen Dritter) auswirken wird, zeigt Blickwinkel91 dies dem Kunden schriftlich oder per E-Mail an. Hält der Kunde dennoch an der Durchführung der Änderungswünsche fest, werden zusätzliche Leistungen nach Aufwand gesondert in Rechnung gestellt. Fristen und Abnahmemodalitäten sind entsprechend dem Mehraufwand anzupassen.

10.3. Im Falle der aufwandsbezogenen Abrechnung gelten die sich aus dem jeweiligen Angebot ergebenden Honorarsätze von Blickwinkel91 als vereinbart.

10.4. Können sich die Parteien über die Durchführung von Änderungswünschen nicht einigen, werden die Arbeiten ohne Berücksichtigung des Änderungsverlangens durchgeführt, falls der Kunde den Vertrag nicht kündigt. Im Falle der Kündigung gilt § 649 Satz 2 BGB.

11. Einhaltung von Terminen

11.1. Blickwinkel91 bemüht sich, die in einem von beiden Parteien gemeinschaftlich anzufertigenden Zeitplan aufgenommenen Fertigstellungstermine einzuhalten. Treten nicht vorhersehbare oder von Blickwinkel91 nicht zu verursachte Verzögerungen ein, ist der Zeitplan erforderlichenfalls abzuändern.

11.2. Unabwendbare oder unvorhersehbare Ereignisse – insbesondere Verzögerungen bei Kunden oder Auftragnehmern von Blickwinkel91 – entbinden Blickwinkel91 nach entsprechender Behinderungsanzeige von der Einhaltung des vereinbarten Liefertermins.

12. Verantwortlichkeit von Blickwinkel91 und deren Freistellung

12.1. Blickwinkel91 übernimmt keine inhaltliche, standesrechtliche oder juristische Prüfung von Texten, Inhalten und Angaben. Für Inhalte ist grundsätzlich der Kunde selbst verantwortlich.

12.2. Blickwinkel91 haftet nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit seiner Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen. Insbesondere hat Blickwinkel91 Verzögerungen oder die Unmöglichkeit von Lieferungen oder Leistungen nicht zu vertreten, wenn diese auf Arbeitskampf, behördlicher Anordnung oder Ausfall von Kommunikationsnetzen beruhen. Die Haftung für zugesicherte Eigenschaften bleibt unberührt.

12.3. Blickwinkel91 wird von allen Ansprüchen freigestellt, die aus dem Verlust von überlassenen Daten entstehen. Der Kunde ist für die Erstellung von Sicherheitskopien selbst verantwortlich.

12.4. Blickwinkel91 haftet nicht für Schäden, die Dritten entstehen.

12.5. Gleichermaßen haftet Blickwinkel91 nicht für Schäden, die durch Dritte entstehen. Blickwinkel91 bemüht sich um eine konstante Verfügbarkeit der Online-Dienste Dritter. Für geplante Wartungsarbeiten sowie sämtliche Ausfälle außerhalb des Einflussbereiches von Blickwinkel91 (Netzbetreiber, Anbieterrechner, Fremdserver usw.) haftet Blickwinkel91 jedoch nicht.

12.6. Bei Ausfall von Netzdiensten wegen einer Störung, die außerhalb des Verantwortungsbereiches von Blickwinkel91 liegt, erfolgt keine Rückvergütung von Entgelten.

12.7. Für die Erbringung der vereinbarten Lieferungen und Leistungen ist Blickwinkel91 berechtigt, ohne zusätzliche schriftliche Vereinbarung zur Ausführung des Auftrages angestellte und freie Mitarbeiter sowie andere Unternehmen bzw. fachkundige Dritte heranzuziehen.

12.8. Blickwinkel91 kann entgeltfreie Leistungen und Dienste jederzeit – mit Vorankündigung – einstellen, beschränken oder gebührenpflichtig weiter anbieten. Ein Minderungs-, Erstattungs- oder Schadensersatzanspruch ergibt sich daraus nicht.

13. Urheberrechte, Eigentumsvorbehalt, Nutzungsrecht, Kennzeichnung und Know-How

13.1. Blickwinkel91 und deren Dienstleister besitzen das alleinige Urheberrecht an allen von Blickwinkel91 erbrachten Dienstleistungen.

13.2. Blickwinkel91 räumt seinen Kunden die einfachen Nutzungsrechte für den jeweiligen Zweck ein. Eine Übertragung von Nutzungsrechten auf Dritte bedarf einer gesonderten schriftlichen Vereinbarung. Der Kunde hat keinen Anspruch darauf, dass Blickwinkel91 die Nutzung durch Dritte gestattet.

13.3. Der Kunde ist verpflichtet, bezüglich der Blickwinkel91 zur Verfügung gestellten Daten und Unterlagen das Copyright sowie Rechte Dritter zu beachten und er muss über die Genehmigung für die Veröffentlichung und/oder Veränderung dieser Daten verfügen. Der Kunde ist selbst dafür verantwortlich, den nötigen Beweis für die tatsächliche Unbedenklichkeit der Inhalte anzutreten.

13.4. Blickwinkel91 ist berechtigt, auf allen Arbeitsergebnissen auf den Urheber hinzuweisen, ohne dass dem Kunden dafür ein Entgeltanspruch zusteht. Blickwinkel91 ist zudem berechtigt, auch über das Vertragsverhältnis hinaus, in allen Medien (Online und Print) Kundennamen und Arbeitsergebnisse als Referenzen zu verwenden.

13.5. Fotos und Videosequenzen, die keine erkennbaren Personen oder zur Praxis rückverfolgbare Inhalte enthalten, dürfen von Blickwinkel91 an Dritte weiterveräußert werden.

13.6. Blickwinkel91 hat das Recht, Ideen, Konzepte und Verfahren, welche sie bei der Durchführung eines Auftrages allein oder zusammen mit Mitarbeitern des Kunden gewonnen hat, bei der Erbringung von Leistungen ähnlicher Art für andere Kunden zu verwenden.

13.7. Bei abgelehnten oder nicht realisierten Ideen, Konzepten und Verfahren verbleiben die Nutzungsrechte und Unterlagen bei Blickwinkel91.

13.8. Die Nutzungsrechte gehen erst mit vollständiger Zahlung der Vergütung auf den Kunden über.

14. Verschwiegenheit

14.1. Blickwinkel91 wahrt Stillschweigen über vertrauliche Daten und Geschäftsgeheimnisse seiner Kunden. Alle mit der Abwicklung des Vertrages beauftragten Personen werden dazu angehalten, die jeweils geltenden Datenschutzbestimmungen einzuhalten.

14.2. Der Kunde hat die Zugangsdaten und das Passwort zum myBrickbox-Account vertraulich zu behandeln. Bei unberechtigtem Datenzugriff ist Blickwinkel91 unverzüglich zu unterrichten.

15. Gewährleistung – Erfolgsgarantien

15.1. Mitarbeiter und Beauftragte der Blickwinkel91 sind nicht befugt, Garantieerklärungen und Leistungsversprechen bezüglich der Erreichung bestimmter Ziele abzugeben.

15.2. Zwischen den Vertragspartnern besteht darüber hinaus Einigkeit, dass die Blickwinkel91-Gewährleistung sich nicht auf den Inhalt, die Art und den Umfang der Reaktion in der Öffentlichkeit (Medien, Meinungsbildner, Leser oder Teilnehmer) erstreckt und die Erzielung eines bestimmten wirtschaftlichen Erfolges durch Blickwinkel91 nicht garantiert wird.

15.3. Die Gewährleistungspflicht von Blickwinkel91 endet ein Jahr nach Leistungserbringung / Ablieferung an den Kunden.

16. Schlussbestimmungen

16.1. Änderungen oder Ergänzungen zum Vertrag einschließlich Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

16.2. Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen des Vertrages einschließlich der AGB unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen im Zweifel nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen soll vielmehr eine Regelung gelten, die in rechtlich zulässiger Weise dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt.

16.3. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist Ansbach in Bayern. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

16.4. Bestimmungen nach dem UN-Kaufrecht finden ausdrücklich keine Anwendung.

Ansbach, den 8. März 2019